Man vermutete seine Ankunft und es ist jetzt geschafft: Super Mario 64, Sunshine und Galaxy haben ihren Koffer gepackt und sind auf die Big N Hybridkonsole gezogen, um die drei Titel in einer überarbeiteten Version zusammenzuführen.

Die perfekte Gelegenheit, um den Abenteuern des Klempners der Nintendo 64-Ära, Gamecube und Wii, wieder Zeit zu geben. Haben die Spiele den Umzug geschafft, ist der Spaß intakt geblieben und die Switch-Anpassung erfolgreich?

Super Mario 3D All-Stars, die neue Plattform-Zusammenstellung von Nintendo, sieht auf den ersten Blick wie eine zusammenhängende Sammlung aus. Die drei enthaltenen Spiele – Super Mario 64, Super Mario Sunshine und Super Mario Galaxy – repräsentieren die ersten drei Streifzüge des Franchise in Free-Roaming-Levels. Aber es sind die Unterschiede dieser Spiele, sowohl in ihrer ursprünglichen Entwicklung als auch in der Art und Weise, wie sie für dieses Nintendo Switch-Paket angepasst wurden, die wirklich die Geschichte erzählen.

Fünf Jahre trennen Mario 64 von Sunshine und zwischen letzterem –  Galaxy – welches 2007 auf den Markt kam.

© Nintendo

Super Mario 64

© Nintendo

Das erste 3D-Mario-Spiel, Super Mario 64, hat viel dazu beigetragen, zu definieren, wie sich Bewegung anfühlen soll, zu einer Zeit, in der sich Charaktere wie Tomb Raider wie Sattelauflieger bewegten, und wie polygonale Spiele im Allgemeinen funktionieren sollen. Es ist wegweisend. Es ist ein Durchbruch. Bis heute werden Spiele in dieser Art gemacht.

Aber das Alter lässt sich nicht leugnen. Ein Teil der Grundlagen für die kommenden Dinge ist, dass Spiele, die auf diesen Innovationen aufbauen, einen Vorsprung haben und diese nutzen. Die Kontrollen waren für die Zeit großartig, aber jetzt? Selbst im Kontext von Super Mario 3D All-Stars und insbesondere auf einer Plattform mit einem Spiel wie Super Mario Odyssey werden die raueren Aspekte deutlich. Das Spiel bleibt sich treu. In dieser Hinsicht ist es wahrscheinlich das, was die Spieler wollen, und nicht etwas, das sich „falsch“ anfühlt und alte Strategien bricht. Aber es ist etwas, das man beachten muss.

Es ist auch schwieriger, so etwas zu aktualisieren. Die Super Mario 3D All-Stars Version des Spiels bleibt bei ihrem 4-mal-3 Seitenverhältnis. Dies ist wahrscheinlich so, wegen der technischen Herausforderungen der Erweiterung eines frühen Spiels wie diesem. Es wurde viel über den Emulationsansatz der Kompilierung gesagt, aber es gibt keinen anderen Ansatz, außerhalb eines umfassenden Remakes, der Ebenen festlegen würde, die entworfen werden, ohne dass die Assets entworfen wurden, um diese Räume zu füllen, oder der Plattformer wird zu schwierig, wenn die Kamera auf eine zugeschnittene Ansicht vergrößert würde.

Aber was man hier bekommt, ist schön! Elemente sehen gestochen schärfer als in der Virtual Console-Version. Die Auflösung lässt Umgebungen ein bisschen schöner aussehen. Das Steuerungsschema funktioniert auch ohne die eigentümliche Konfiguration des Originalcontrollers.

Es gab auch ein paar Korrekturen, die wir im Westen nicht gesehen haben, weil es auf der japanischen „Shindou“-Version basiert. Diese Nintendo 64-Re-Release fügte weitere Korrekturen zu der internationalen Version hinzu, zusammen mit der Rumble Pak Unterstützung. Es ist meistens das gleiche und wahrscheinlich nur Speedrunner werden sich um diese Patches kümmern, so dass die meisten Leute gerade eine stabile Version des Spiels bekommen.

Super Mario Sunshine

© Nintendo

Von den drei Remastern, die in Super Mario 3D All-Stars enthalten sind, ist Super Mario Sunshine der konventionellste. Es gibt eine Breitbildbehandlung. Seine Kontrollen sind weitgehend gleich geblieben. Die Cutszenen sind immer noch die alten, niedrig auflösenden Videos und sie sind gestreckt, wahrscheinlich weil sie nie in besserer Qualität gemacht wurden. Diese Momente sind flüchtig, und man würde sich wünschen, dass mehr von ihnen nur mit der In-Game-Engine gemacht worden wären. Sie sind, was sie sind.

Sunshine ist definitiv der Teil der Sammlung, der die Fans am meisten spalten wird. Einige mögen das F.L.U.D.D. Wasserpaket nicht und was es mit dem Gameplay macht. Einige denken, dass die Kontrollen nicht ganz so gut und reaktionsschnell sind wie bei anderen Mario-Spielen. Vielleicht wiederholt sich die Musik auch zu oft? Oder die Einstellung und die Vorstellung sind zu seltsam? Nichts davon hat sich geändert, also wenn man Probleme mit dem Spiel hatte, sind sie immer noch da. Aber als Folge dieser Kritik gaben viele dem Spiel nie eine echte Chance.

Zwischen zwei Spielen, die möglicherweise von vielen Mario-Fans überspielt wurden, bietet Sunshine eine andere, potenziell weniger bekannte Kampagne.

Optisch hat Super Mario Sunshine nicht die Präsenz von Galaxy, um die zusätzliche Auflösung so viel besser zu fühlen. Es ist ein flacheres, universell helles Spiel. So bleibt das auch hier. Es ist die Art von Look, den man gewohnt ist, mit Lichteffekten, die in Spielen wie Wind Waker und Twilight Princess zu sehen waren. Dennoch bleibt es durch und durch spielbar.

Wer Sunshine gespielt hat, dem ist vielleicht etwas Seltsames in der Version für die Switch aufgefallen.

Wer das Level „Secret of Dirty Lake“ in Super Mario Sunshine spielt, wird auf sog. Debug Cubes stoßen. Wie der Twitter-Benutzer @PJiggles_ feststellt, sind diese Cubes im ursprünglichen Game Cube-Spiel nicht vorhanden. Es handelt sich um Artefakte aus dem Emulationsprozess, die theoretisch in der endgültigen Version des Spiels für die Switch nicht vorhanden sein sollten.

© Nintendo

Super Mario Galaxy

© Nintendo

Super Mario Galaxy war ästhetisch gesehen bereits ein durch und durch beeindruckendes Spiel, und allein die Auflösung erhöht damals schon die Verwunderung für das, was bereits möglich war. Obwohl man zu einer vollständigen visuellen Überarbeitung des Spiels nicht nein sagen würde, ist dies das Spiel aus Super Mario 3D All-Stars, das einem modern aussehenden Spiel am nächsten kommt.

Die größte Herausforderung bei Galaxy bestand darin, es an die neue Steuerungssysteme anzupassen. Das Spielen mit zwei Joy-Con imitiert am ehesten das ursprüngliche Wii-Format. (Tip: Beim Rochen-Surfen sollte man wirklich nur den rechten Joy-Con nutzen, da es sonst fast unspielbar ist.) Dieses Schema fühlt sich manchmal leicht an, ohne die gleiche Art von der Zeigersteuerung zu haben, wie bei der Wii, aber es funktioniert gut. Im Handheld-Modus verlässt sich das Spiel auf den Touchscreen, um die Zeige- und Menünavigation so zu replizieren, bis zu dem Punkt, an dem man Menüoptionen mit Schaltflächen nicht auswählen braucht.

Es ist seltsam, da das Spielen mit einem traditionellen Controller, wenn angedockt, diese Funktionen zulässt. Es ist schön, dass Touch-Steuerungen hier ist! Es fühlt sich oft cool an! Nichtsdestotrotz ist es seltsam, dass Funktionen entfernt werden, wenn man abdockt.

Super Mario Galaxy wurde für Fernseher produziert, in einer Weise, wie die anderen beiden Spiele es nicht wurden. Das Navigieren in den runden Umgebungen mit den Szenenumdrehungen und der umgedrehten Bewegung macht es wahrscheinlicher, dass es Motion-Sickness verursachen kann, je näher man am Bildschirm ist. Also beachte man, dass, wenn das jemals ein Problem für jemanden gewesen ist! Wenn angedockt, ist es natürlich kein Problem: immer noch da, aber kein großes Problem für die meisten.

Der Rest

© Nintendo

Außerhalb der drei Spiele selbst gibt es nicht viel bei Super Mario 3D All-Stars. Die Aufnahme eines vollständigen Musik-Players mit allen drei Soundtracks ist ein willkommener Bonus, ähnlich, wie es in Spielen wie Super Smash Bros. Ultimate war.

Der Galaxy-Soundtrack ist hier der klare Star. Mit seinen vollen Orchesteraufnahmen und mitreißenden Themen ist es so sehr herausragend, dass Nintendo seine Tracks immer noch regelmäßig bei Veranstaltungen und in Werbematerial verwendet. So ist es schön, dass er hier ist, und es ist auch schön, Zugang zur Nostalgie der Melodien von Super Mario 64 zu haben.

Und das ist es! Es wäre schön, wenn Nintendo seine reiche Geschichte in einer Sammlung wie dieser anerkennen und mehr zusätzliches Material für diese geliebten Spiele enthalten würde. Aber, es ist einfach nicht mehr da.

Sein, oder Schein? Super Mario 3D All-Stars hat viel aber auch zu wenig

61%
61%
Okay

Man erhält eine polierte Version eines der Lieblingsspiele vieler, zusammen mit einem anderen Spiel, das man wahrscheinlich mag und dann ein drittes, das man eben spielt oder nicht.

Anstatt sich also anzusehen, was diese Sammlung hätte sein können, ist zu sehen, was hier ist und zu entscheiden, ob das genug für jeden Einzelnen ist. Wenn eines dieser Spiele ein All-Time-Favorit ist, dass selbst diese marginalen Anpassungen überstanden hat, ist das die besten und bequemsten Version, die man bekommen kann.

Was würde Mario sagen? "Whouhou!"

  • Grafik Super Mario 64
    4
  • Sound Super Mario 64
    6
  • Spielbarkeit Super Mario 64
    7
  • Grafik Super Mario Sunshine
    5
  • Sound Super Mario Sunshine
    5
  • Spielbarkeit Super Mario Sunshine
    5
  • Grafik Super Mario Galaxy
    7
  • Sound Super Mario Galaxy
    8
  • Spielbarkeit Super Mario Galaxy
    8
  • User Ratings (0 Votes)
    0
Share.

About Author

Seit den Tagen des Atari 2600 Video-Spiel begeistert. Star Wars und Star Treck Fan. Erster Anime: Captain Future.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Falls ihr euch Super Mario 3D Allstars noch nicht zugelegt haben solltet und/oder mit dem Gedanken spielt es euch zu holen, haben wir etwas für euch. Hier gelangt ihr zu unserer Review […]