Wenn es um die weltweite Popularität von Videospielen geht, gibt es wohl nicht größers als Pokémon.

Und wenn es um Pokémon geht, gibt es wohl nicht größeres als Relaxo (カビゴン Kabigon). Um die Popularität beider zu nutzen, hat Pokémon Thailand zwei Relaxo-Plüschtiere vorgestellt, die vergleichsweise hohe Preise haben und ab sofort vorbestellbar sind.

Als die japanische Spielzeugfirma Bandai  beschloss, ein Pokémon-Bett zu bauen, fiel ihnen sofort ein bestimmter Charakter ein: Relaxo. Dank seines rundlichen, bequemen Körpers ist der Bauch dieses fantastischen Charakters der perfekte Ort für ein Nickerchen oder einen Moment purer Entspannung. Außerdem wird Relaxo‘ schläfrige Persönlichkeit den Schläfer definitiv auf eine schöne, lange Pause einstimmen. Nur ein Blick auf seinen fröhlichen, schläfrigen Gesichtsausdruck lässt einen in kürzester Zeit in die Traumwelt driften.

Der „kleine“ Relaxo ist ca. 89 cm groß, während der größere mit knapp bemerkenswerten 150 cm daher kommt. Der 89-cm-Plüsch kostet 595 Baht (ca. 123 Euro) und der größere Gigant kostet unglaubliche 22.500 Baht (ca. 595 Euro) und kann auf der japanischen Webseite vorbestellt werden.

© Pokémon Thailand/Bandai

© Pokémon Thailand/Bandai

Die riesigen Plüschtiere sehen dem Design des Charakters treu aus, aber der Preis ist der Hauptknackpunkt. Derzeit sind diese Relaxo nur in Thailand erhältlich, aber die Nachfrage könnte Einfluss darauf haben, ob die Plüschtiere international erhältlich werden könnten.

Relaxo ist eines der beliebtesten normalen Pokémon-Typen, an das Fans seit dem ursprünglichen Pokémon Rot und Blau gebunden sind.

Obwohl viele Pokémon gut als Kuscheltiere funktionieren würden, scheint Relaxo noch besser zu einem riesigen kissenartigen Plüsch zu passen. Er gab sein Gaming-Debüt, indem er im Weg des Spielers schlief. Es scheint also richtig, ihn in einen Plüschtier zum darauf zu schlafen zu verwandeln.

Nur an die Größe des „richtigen“ Relaxo kommt die Plüschversion nicht ran: Denn wie jeder erfahrene Trainer weiß, werden Relaxos bis zu 2,10 Meter groß und bringen stolze 460 Kilogramm auf die Waage.

„Der typische Tagesablauf von Relaxo besteht lediglich aus Essen und Schlafen.

Es ist so zutraulich, dass Kinder seinen dicken Bauch als Platz zum Spielen nutzen.“

…so lautet der offizielle Pokédex-Eintrag des verschlafenen Tagträumer-Pokémon.

Dies ist nicht das erste Mal, dass der schnarchende Pokémon-Bär in Plüsch verwandelt wird, da letztes Jahr ein Relaxo Build-A-Bear zur Verfügung gestellt wurde. Die Build-A-Bear-Version war zwar nicht annähernd so groß wie dieser Pokémon Thailand-Plüschfigur, enthielt jedoch einen Pyjama, um die Liebe des Taschenmonsters zum Schlafen nach Hause zu transportieren.

Relaxo ist einer der meistgereisten Pokémon da draußen. Das „Sleeping Pokémon“ ist in fast jedem Hauptspiel zu sehen und hat bemerkenswerte Auftritte in Manga-, Animationsshow- und Spin-off-Pokémon-Spielen wie Pokémon Snap.

Erst kürzlich wurde er als großes Ereignis in Pokémon Café, dem Puzzlespiel auf Nintendo Switch und Mobilgeräten, hinzugefügt.

Gerade als die Fans dachten, dass Relaxo nicht größer werden könnte, wurde in Pokémon Sword and Sheild kürzlich eine Gigantamax-Version von ihm hinzugefügt, die den monströsen und entzückenden „Bären“ auf beispiellose Größen beachte. Der Gigantamax Relaxo ist so groß, dass buchstäblich ein Baum auf ihm wächst, und sucht höchstwahrscheinlich einfach nach Nahrung, damit er wieder einschlafen kann.

Share.

About Author

Seit den Tagen des Atari 2600 Video-Spiel begeistert. Star Wars und Star Treck Fan. Erster Anime: Captain Future.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments