Es ist bekannt, dass Pokémon-Karten zu manchmal umwerfenden Preisen verkauft werden, die selbst Nicht-Pokémon-Fans dazu bringen können, sich zu wünschen, sie hätten ein oder zwei Karten, die sie bei eBay verkaufen könnten.

Zum Beispiel erhielt Heritage Auction im September 2020 198.000 US-Dollar für eine versiegelte Booster-Box des Pokémon Trading Card Game.

Manchmal enden diese aufmerksamkeitsstarken Angebote seltener Pokémon-Karten, die für massive Preise ein Garant sein sollten, leider in einer Katastrophe. Und es kann noch erstaunlicher sein, wenn diese nicht nur ein Artikel ist, der in einem Nachricht geschrieben wurde, sondern live im Stream enttarnt wird.

Kürzlich entschied sich Chris Camillo, der sich selbst als „Social Arbitrage Investor“ bezeichnet und einen YouTube-Kanal namens „Dumb Money“ moderiert, eine Box mit seltenen Pokèmon-Trading-Karten für 375.000 Dollar zu erwerben.

Der Kauf wurde live auf YouTube mit Camillo und den drei Verkäufern gestreamt, die bar bezahlt werden wollten. Auf dem Tisch lag eine Aktentasche voller 100-Dollar-Scheine und die Schachtel mit Handelskarten, die 36 ungeöffnete Booster-Packs mit insgesamt 396 Karten enthalten sollte.

© Chris Camillo

Aber als die Packungen vorsichtig aus der mit „Gotta Catch ‚Em All“ gekennzeichneten Schachtel entfernt wurden, begannen Alarmglocken zu läuten. Vor den Kameras wurde die Box geöffnet, und die Vorfreude wurde schnell zur Enttäuschung. Die erwarteten Raritäten waren durch gewöhnlichen, wertlosen und sogar beschädigten Karten susgetauscht worden und waren eindeutig nicht aus Erstauflage-Packs.

Ein Beobachter sagte: „Die Farbe ist anders auf diesem und jenem.

Ein anderer schimpfte: „Das ist keine Karte der ersten Ausgabe.“

Und als sie dann bemerkten, dass eines der Packungen bereits geöffnet war, ruft ein Mann: „Das ist ein großes F***ing-Problem.“

Jemand sagt dann: ‚Ich werde die Verkäufer anrufen… Geld zurück“ – und „Wow. Dies ist eine neu versiegelte Box! Das ist inakzeptabel.“

Glücklicherweise sind die Karten überprüft worden, bevor das Geld den Besitzer wechselte und so konnte Camillo sein Bargeld sparen. Aber die Nachricht war nicht so gut für die Verkäufer, die schnell erkannten, dass sie selbst getäuscht worden waren. Einer von ihnen, Jake Greenbaum, ein Blockchain-Unternehmer bekannt als JBTheCryptoKing, war bald am Telefon mit dem ursprünglichen Verkäufer um eine Rückerstattung zu erbitten.

Wie viele andere hatte Camillo das vergangene Jahr damit verbracht, Karten und Sets von Pokémon-Karten zu manchmal wahnsinnigen Preisen verkauft zu sehen. Er hatte geplant, den Kauf zu tätigen, den Wert des Sets für ein Jahr steigen zu lassen und dann diese weiterzuverkaufen, um den Erlös für wohltätigen Zwecken zu nutzen. Nach dem Livestream äußerte er sich schockiert über den katastrophalen Ausgang des gescheiterten Kaufs sowie die Dankbarkeit, dass er vor der Übergabe des Geldes extreme Vorsichtsmaßnahmen getroffen hatte.

„Ich fühle mit den Verkäufern“, sagte er. „Das wird die Pokémon-Welt erschüttern!“

Er irrt sich wahrscheinlich nicht. Kürzlich kaufte der Rapper Logic eine einzige, extrem seltene Pokémon-Karte für 183.000 US-Dollar bei einer Auktion, aber er ist ein erfolgreicher Musikkünstler, der ein Esports-Team besitzt. Der durchschnittliche Sammler hingegen wird Chris Camillos Erfahrung hoffentlich als Warnung sehen, beim Kauf seltener und teureren Pokémon-Karten nicht von Eurozeichen geblendet zu werden. Das Ergebnis der Ausgabe von so viel hart verdientem Geld könnte nur eine Schachtel Füllkarten sein.

Share.

About Author

Seit den Tagen des Atari 2600 Video-Spiel begeistert. Star Wars und Star Treck Fan. Erster Anime: Captain Future.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments