Während die Videospielbranche sicherlich ein wichtiger Akteur auf dem Weltmarkt ist und jedes Jahr 10 Milliarden Dollar einbringt, hat der Markt für interaktive Unterhaltung die traditionellen Branchen in vielerlei Hinsicht übertroffen. 

Dies ist der Fall bei Nintendo, das kürzlich zum reichsten Unternehmen in ganz Japan wurde und sowohl Technologie-Giganten als auch Autohersteller übertrifft.

Nintendo hat im Laufe der Jahre viele Erfolge in der Spielebranche erzielt. Die Konsolen sprechen viele an und die Spiele haben einen charakteristischen Stil. Ursprünglich ein Spielzeugunternehmen, passte sich Nintendo schnell an Arcade-Trends an und belebte den Markt für Heimkonsolen nach dem Fall von Atari in den 80er Jahren in vielerlei Hinsicht. Seitdem hat das Unternehmen, neben Spielen, die es geschafft haben, ein bleibendes Erbe hervorzubringen, einige der beliebtesten Konsolen aller Zeiten herausgebracht.

Wie von Risk Masters berichtet, wurde der japanische Konsolenhersteller mit 890,4 Milliarden Yen (ca. 8,3 Milliarden USD) in bar gelistet, was ihn zum reichsten Unternehmen in Japan macht.

Mit einer langsameren als gewöhnlichen Reihe von First-Party-Veröffentlichungen in diesem Jahr wäre es leicht anzunehmen, dass Nintendo nicht wie sonst seine Bilanz angleichen würde, aber der überwältigende Erfolg von Animal Crossing: New Horizons und den Switch Hardware-Verkäufen in den letzten Monaten hat dem Gaming-Giganten geholfen, gut durchzukommen.

Es ist erwähnenswert, dass sich dieser Bericht auf das Nettogeld konzentriert, was, wie vom ResetEra-Benutzer ‚Shoichi‘ erläutert, „bedeutet, dass alle Schulden/Verbindlichkeiten in die Berechnung einbezogen werden„, was laut ihm der warscheinliche Grund ist, „… warum Sony nicht auf dieser Liste steht.

Für die Uneingeweihten:

NetCash = Bargeld und Einlagen-(kurzfristige Schulden+langfristige Schulden+Unternehmensanleihen+langfristige Schulden, die innerhalb eines Jahres rückzahlbar sind+innerhalb eines Jahres rückzahlbare Unternehmensanleihen+ Diskontrechnung)

In Bezug auf die Bilanzsumme ist Sony 23.039 Billionen Yen wert, während Nintendo mit einem Vermögen von nur 1.934 Billionen Yen weit hinterherhinkt. Natürlich verfügt Sony im Vergleich zu Big N über ein viel breiteres Portfolio an Produkten und Dienstleistungen. Trotzdem ist es unbestreitbar beeindruckend, dass es Nintendo in einem so turbulenten Jahr gelungen ist, in Bezug auf das Nettogeld sich über allen anderen japanischen Unternehmen zu stellen.

Letztes Jahr enthüllte derselbe Bericht, dass Nintendo das zweitreichste Unternehmen in Japan war, also ist es tatsächlich gelungen, in einer Zeit zu gedeihen, in der andere Unternehmen gekämpft haben.

Share.

About Author

Seit den Tagen des Atari 2600 Video-Spiel begeistert. Star Wars und Star Treck Fan. Erster Anime: Captain Future.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments