CD Projekt Red gab sich nicht nur mit einer Gameplay-Vorschau von Cyberpunk 2077 während seines Night City Wire-Livestreams zufrieden, sondern kündigte auch an, dass ein Cyberpunk-Anime in Arbeit sei.

Das polnische Entwicklerstudio und Netflix haben Cyberpunk: Edgerunners enthüllt, eine Anime-Serie, die im Spieluniversum stattfindet und 2022 erscheinen soll. Details sind sehr rar, aber es ist eine brandneue Geschichte mit neuen Charakteren – Night City ist das einzige gemeinsame Element.

Neben der Ankündigung enthüllte die Sendung auch ein wenig mehr über die bevorstehende Show. Produzentin Saya Elder erläuterte, was die Fans erwarten können, wenn sie in den nächsten Jahren kommt.

„Als wir mit diesem Projekt begannen, waren wir uns sicher, dass wir das Spiel nicht nachbauen wollten“, behauptet Elder und kündigt an, dass „[…] Cyberpunk Edgerunners  eine eigenständige Geschichte ist, die im selben Universum spielt. Die Bühne ist immer noch Night City, aber alles andere ist völlig neu.“

Sie geht sogar genau darauf ein, was Fans bei Edgerunners  erwarten können trifft und behauptet, es werde „neue Charaktere [und eine]neue Geschichte“ geben. Elder erklärt sogar, warum der Anime für das gesamte Franchise so wichtig ist, und sagt den Fans:

„Es wird ein großartiges Tor für Neulinge sein, das Cyberpunk- Spiel und das Cyberpunk-Genre kennen zu lernen.“

Netflix teilte die erste Ankündigung über seinen offiziellen Twitter-Account mit und begeisterte die Fans für die erste Anime-Serie, die in die Welt von Cyberpunk 2077 eintauchen wird.

Die offizielle Beschreibung lautet:

„Cyberpunk: Edgerunners erzählt eine eigenständige 10-Episoden-Geschichte über ein Straßenkind, das versucht, in einer von Technologie und Körpermodifikationen besessenen Stadt der Zukunft zu überleben. Da ed alles zu verlieren hat, entscheidet es sich dafür, am Leben zu bleiben, indem es ein Edgerunner wird – ein Söldnerverbrecher, der auch als Cyberpunk bekannt ist.“

Trigger, das Studio hinter den Shows Kill la Kill und Little Witch Academia, übernimmt das Ruder für Edgerunners. Wenn man Triggers Kunststil und seine allgemeine Sensibilität mag, wird man das, was in der Pipeline ist wahrscheinlich zu schätzen wissen.

Hiroyuki Imaishi von Kill La Kill wird die Serie zusammen mit dem Regieassistenten Masahiko Otsuka und dem Kreativdirektor Hiromi Wakabayashi leiten. Akira Yamaoka von Silent Hill wird für die Serie die Musik komponieren.

„Ich habe Cyberpunk als Genre immer geliebt, aber es war immer schwierig, es als Originalwerk zu kreieren“, sagte Imaishi. „Deshalb freue ich mich sehr, mit CD Projekt Red an diesem Projekt zu arbeiten. Es wird nicht einfach sein, sowohl Spiel- als auch Anime-Fans zufrieden zu stellen, aber ich liebe eine Herausforderung. “

Es ist nur eine Frage, ob die Serie Resonanz findet oder nicht. Viele erwarten, dass Cyberpunk 2077 als Spiel beim Start gut abschneiden wird, aber es ist nicht sicher, wie viel Interesse zwei Jahre später an einer passiven Erfahrung bestehen wird.

Share.

About Author

Seit den Tagen des Atari 2600 Video-Spiel begeistert. Star Wars und Star Treck Fan. Erster Anime: Captain Future.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Die Cuphead Show ist Teil in Netflix’ bevorstehender Reihe animierter Shows, die auf Spielen basieren, genau wie eine vierten Staffel des Castlevania-Anime und des neu angekündigten Cyberpunk: Edgerunners. […]