Square-Enix hat in der Vergangenheit eine Zusammenarbeit mit der Präfektur Saga und der SaGa-Serie durchgeführt, die sich als ziemlich erfolgreich herausstellte.

Es ist ein paar Jahre her, seit man die letzte Zusammenarbeit zwischen Romancing SaGa und der Präfektur Saga gesehen hat, aber sie ist zurück mit speziellen Kanaldeckel Abdeckungen, ähnlich wie man es bei Pokemon Co. in verschiedenen Regionen Japans gesehen hat.

Das ist Romancing „Saga“ (geschrieben mit dem gleichen Kanji „佐賀“ wie die Präfektur).

Für englischsprachige Menschen bedeutet „Saga“ normalerweise eine Geschichte von Abenteuer und Wagemut, aber für die Japaner fällt etwas anderes ein – die Stadt Saga auf der südlichen Insel Kyushu sowie die Domäne und Präfektur, in der sie sich befindet. Die moderne Präfektur ist klein – von nur 839.000 Menschen bewohnt – aber die Domäne, über die Saga herrschte, war historisch bedeutsam und spielte eine wichtige Rolle bei der Öffnung Japans für den westlichen Einfluss im 19. Jahrhundert.

Am 29. Oktober 2020 spendete Square Enix sieben spezielle „utility hole covers“ (Kanaldeckel) mit Pixel-Art-Designs von Romancing SaGa-Figuren an die Präfektur Saga.

© Square Enix/Präfektur Saga

Hier ein paar Fotos der Eröffnungszeremonie:

© Square Enix/Präfektur Saga

© Square Enix/Präfektur Saga

Der Produzent der SaGa-Serie Masanori Ichikawa war zusammen mit dem derzeitigen Bürgermeister der Präfektur Saga, Toshiyuki Hideshima, bei der Zeremonie anwesend.

„Vielen Dank, dass Sie sie an wirklich tollen Orten platziert haben. Ich spürte wirklich die Liebe zu den SaGa-Serien und Spielen von den Menschen in der Präfektur Saga.“

Produzent Ichikawa

Saga’s Bürgermeister Hideshima fügte hinzu:

„Ich danke Ihnen im Namen der 240.000 Bürger der Präfektur Saga. Bitte genießen Sie einen Spaziergang in den Straßen von Saga, um nach diesen sieben Romancing Saga-Kanaldeckel zu suchen.“

Ohne einige „Arita-yaki“-Porzellanteller – keine Saga-Präfektur. Es ist eine einheimische Kunst von Saga, die es seit über 400 Jahren gibt. Zuvor konnte man sehen, wie die Illustratorin der SaGa-Serie Tomomi Kobayashi ihre Magie auf den Tellern erarbeitet hat. Dieses Mal zeigt sie einen Blick auf einen Satz von sieben Kanaldeckel. Fans erhalten diese als zeitlich begrenzte Gegenstände im japanischen Square Enix Store.

© Square Enix/Präfektur Saga

Die erste Zusammenarbeit in der Präfektur mit Romancing Saga umfasste mehrere Veranstaltungen, darunter eine Kunstausstellung und Leckereien im März 2014. Die zweite fand im folgenden Jahr mit einem Zug der SaGa-Serie und anderen Kunstausstellungen statt. Die dritte, die letzte war, fand im Juli 2016 mit mehr Kunstwerken statt, als je zuvor.

Share.

About Author

Seit den Tagen des Atari 2600 Video-Spiel begeistert. Star Wars und Star Treck Fan. Erster Anime: Captain Future.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments