Stan Sakai gewinnt 2 Auszeichnungen und erhält den Eintritt in die Hall of Fame.

Die 2020 Will Eisner Comic Industry Awards enthüllt seine Gewinner in der San Diego Comic Con @Home Digital Veranstaltung, und beide Taiyo Matsumoto’s Matsumoto’s Cats of the Louvre (übersetzt von Michael Arias) und Kamome Shirahama’s Witch Hat Atelier Manga (übersetzt von Stephen Kohler) gewann den diesjährigen Preis für die beste US-Ausgabe von International Material-Asia. Die Auszeichnung war ein Unentschieden.

Die beiden Manga konkurrierte gegen Paru Itagaki’s BEASTARS (übersetzt von Tomo Kimura ), CLAMP’s Magic Knight Rayearth 25. Anniversary Edition (übersetzt von Melissa Tanaka) und Moto Hagio’s The Poe Clan Manga (übersetzt von Rachel Thorn), und Keum Suk Gendry-Kim’s Grass Comic (übersetzt von Janet Hong).

Zusätzlich gewann Kousuke Oono’s The Way of the Househusband (übersetzt von Sheldon Drzka) den Preis in der Kategorie Best Humor Publication.

Stan Sakai gewann den Preis Best Lettering für Usagi Yojimbo, und sein Stan Sakai’s Usagi Yojimbo: The Complete Grasscutter Artist Select Comic bekam die Auszeichnung Best Archival Collection/Project-Comic Books. Auch Shin’ichi Abe’s That Miyoko Asagaya Feeling (übersetzt von Ryan Holmberg, herausgegeben von Mitsuhiro Asakawa) war für den Preis nominiert.

Sakai wurde neben Nell Brinkley, E. Simms Campbell, Alison Bechdel, Howard Cruse, Louise Simonson, Don und Maggie Thompson und Bill Watterson auch in die Hall of Fame der Will Eisner Comic Awards aufgenommen. Die Manga-Schöpfer Moto Hagio und Keiji Nakazawa gehörten zu den 14 Nominierten für die Hall of Fame, wurden jedoch nicht akzeptiert. Die früheren japanischen Kandidaten für die Ruhmeshalle waren OsamuTezuka (2002), KazuoKoike (2004), Goseki Kojima (2004), Katsuhiro Otomo (2012) und Rumiko Takahashi (2018).

Kabi Nagata’s My Solo Exchange Diary (Band 2, übersetzt von Jocelyne Allen) war für Best Reality-Based Work nominiert, aber die ebenfalls gesetzten George Takei, Justin Eisinger, Steven Scott und Harmony Beckers Snow, Glass, Apples bekamen ihn letztendlich.

Women’s Mangain Asia und Beyond: Uniting Different Cultures and Identities herausgegeben von Fusami Ogi, Rebecca Suter, Kazumi Nagaike und John A. Lent, wurde in der Kategorie Beste akademische/wissenschaftliche Arbeit nominiert, aber Qiana Whitteds EC Comics: Race, Shock und Social Protest Buch gewann den Preis.

Das Auswahlverfahren für die diesjährigen Auszeichnungen dauerte zwei Monate länger als normal, da die Richter während des Lockdown in ihren Wohnungen blieben, anstatt persönlich zu interagieren. Die Ergebnisse in allen Kategorien werden normalerweise im Rahmen einer Gala-Preisverleihung auf der San Diego Comic-Con (SDCC) bekannt gegeben.

Die Comic-Con International musste nach „einer Anomalie mit der Website, auf der die Eisner-Abstimmung stattfand„, die vorhandenen Stimmzettel für die Auszeichnungen verwerfen, und Ende Juni begann erneut ein neuer Abstimmungsprozess, der bis zum 30. Juni lief.

Share.

About Author

Seit den Tagen des Atari 2600 Video-Spiel begeistert. Star Wars und Star Treck Fan. Erster Anime: Captain Future.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments